Freitag, Februar 04, 2011

Knotenbahnhof Sandy Street

Bei meinen Versuchen, das Equitable / Woolworth - Rätsel zu lösen, bin ich auf dieses sehr interessante alte Foto aus dem Jahr 1936 gestoßen, das ein weiteres inzwischen wohl ziemlich unbekanntes Detail aus der Stadtgeschichte von New York offenbart:


Hier können wir nochmal eine bedeutende und erstaunlich viele Straßenblocks umfassende Station / Anlage des historischen Verkehrsmittels Hochbahn bewundern, die einst am Fuß der Brooklyn Bridge auf der Brooklyn-Seite lag.

Zur Orientierung: Im Bildhintergrund Mitte-rechts sieht man die Manhattan Bridge und links die Einmündung der Brooklyn Bridge.

Der Grund für diesen besonders großen Hochbahn-Bahnhof dürfte sein, dass hier damals die Züge, die in Brooklyn verkehrten, mit denen, welche über die Brooklyn Bridge nach Manhattan rüberfuhren, zusammengeführt wurden.


Kommentare:

  1. Gibt es heute gar keine Hochbahn mehr in New York/Manhattan?

    AntwortenLöschen
  2. hallo Anonym, ja es gibt noch Hochbahnen in New York. Aber nicht mehr im Süden und in der Mitte von Manhattan und auch nicht mehr im Westen von Brooklyn. Wenn man sich aber in die Außenbezirke von The Greater New York begibt, stößt man auf überirdische Bahnen. Zum Beispiel bin ich im letzten Herbst mit der U-Bahn von JFK nach Manhattan gefahren und die ersten Meilen gingen über eine Hochbahn, bevor der Zug in den Untergrund abtauchte.

    AntwortenLöschen